Sei wie ein Wasserfall

Sei wie ein Wasserfall 

Der Fluss teilt sich in einzelne Tropfen

fällt und verbindet sich wieder Neu.

 

Der Fluss speisst sich an der Klippe zusammen,

plötzlich fällt das Wasser die Klippen tief hinab.

Das Wasser fließt, es teilt sich auf, zerspringt  im tosenden Quell in der Luft, auf den Steinen und Blättern.

Jeder einzelne Wassertropfen fällt hinab... ins Ungewisse,

um sich am Ende wieder Neu zusammen zufügen.

 

Sterbe um zu Leben !

 

Vielleicht spürst du, dass sich ein Teil in Dir,  neu entwickeln möchte. Ein alter Anteil in Dir möchte gehen.

Vielleicht spürst du in Dir eine Sehnsucht nach dem Großen und Ganzen, nach dem Eins-Sein, dem Verbundensein mit Dir und allem was dich umgibt.

 

Manchmal musst du sterben, um neu geboren zu werden.

 

Auch wenn es nur ein kleiner Teil in Dir ist, der sich verwandeln möchte und verwandeltn darf. 

Es hat etwas mit dem Los lassen zu tun, sich dem Leben hingeben, der Liebe und seinen Ureigenen Aufgaben hier auf dieser Erde.

Und wenn wir los lassen und uns fallen lassen, in die Tiefe,

wissen wir nicht ob wir ankommen, ob wir aufgefangen und getragen werden.

 

Ungewissheit macht sich breit und gleichzeitig ein Urwissen, dass das Leben für Dich sorgt in jeder Lage.

 

Das schenkt Dir Vertrauen, dass sich alles fügt und ergibt.

Unten angekommen, verbindet sich jeder Einzelne Tropfen zum Fluss des Lebens neu zusammen und du bemerkst, dass du ein Teil von der Quelle bist. Gebraucht, geliebt und verbunden mit allem.

Welch freudige Erfahrung, sich zu erneuern, sich zu verändern, sich ganz darauf einzulassen. Das ist wie eine Neugeburt von der Quelle die in dir steckt.

 

Glaub an die Kraft deiner Seele.

Sie kennt den Weg - Deinen Weg. 

Verbinde dich mit Dir.

 

In Meditation z.B. mit einem Wasserfall oder beim Yoga in der Stellung der Vorwärtsbeuge können wir üben los zu lassen, uns ganz dem Leben hingeben, uns fallen lassen, vertrauen lernen in die Situation, die Menschen und Gegebenheiten und vor allem in uns selbst das Vertrauen zu entwickelnt. Dadurch entwickelt sch ein Gefühl von "Sich getragen fühlen".
Und auch im Alltag kannst du dich dem Fluss des Lebens hingeben. Etwas altes los lassen, was kein Bestand mehr in deinem Leben hat. Sich davon trennen, das teilt sich dadurch auf und meistens fügt sich etwas neues zusammen, was viel besser passt.

Und dann fragen wir uns, warum haben wir nur so lange gezögert und nicht losgelassen. Das neue ist doch viel passender.

 

 

Jeder Tag endet, das ist wie ein Sterben und Enden

Jeder Tag ist ein neuer Anfang, mit dem Aufstehen und Neubeginn des Tages.

Jeden Tag kann ich neu entscheiden 

Jeder Tag hat unendlich viele Möglichkeiten

 

Verabschiede was nicht mehr zu dir passt 

Schaffe Platz und erneuere dich,

Für das was dir wichtig ist.

 

Ich wünsche dir viel Freude beim neuen Erwachen, dabei etwas altes zu beenden und etwas neues zu beginnen.

Dich zu verwandeln, verändern und das Leben zu gestalten, nach deinen Möglichkeiten und Fähigkeiten.

 

Herzliche Grüße und einen wunderschönen Tag

 

Eure Irina

 

Termin vereinbaren
+49 176 16266166

Naturheilpraxis Irina Futterer

Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Do   08.00-12.00
Mo. & Do.     14.00-18.00
Fr.                08.00 - 14.00

Vereinbaren Sie einen Termin

Leistungen: 

- Körperorientierte Prozessarbeit in Krisenzeiten

- Bachblüten Therapie

- Darmsanierung

- Basenfastenwoche

Aktuell

Online Yoga KursDienstag

9.00 - 10.15 Hatha Yoga
18-.00 - 19.15 Hatha Yoga

MIttwoch

19.00 - 19.20 Meditation

19.30-20.45 Hatha Yoga

 

Yoga Kurse 2020
3. Trimester 75 Min.

Dienstag 12.01.2021

09.00 ONLINE Kurs /Zoom

18.00 Impulshaus Engen

19.30 Impulshaus Engen

Mittwoch 13.01.2021

18.00  Fam.Werkstatt Engen
19.30  Fam.Werkstatt Engen

mehr Informationen hier

Anmeldung hier

Basenfastenwoche

19.11. | 21.11. | 23.11. | 26.11.

Mehr Informationen hier

Klang Yoga
Samstags 18.30 - 20.00 21.11.20 |
16.01.21  |  20.02.21

Frauenkreis & Meditation
Samstags 10 - 12 Uhr

28.11.20

30.01.21  |  20.02.21

Relax Yoga Advent
Duftyoga:          19.12.20
Rauhnächte:     23.12.20

je 75 Minuten
18.00 und 19.30 Uhr